«Mangia hiess es für EB-Kursleitende und KME-Lehrpersonen

Neujahrsempfang

Wie so vieles: Neujahrsempfang 2021 verschoben

Von Matthias Schaedler

Wie viele Anlässe in diesem Jahr musste auch der diesjährige Neujahrsanlass 2021, der traditionell am Donnerstag in der ersten Schulwoche im neuen Jahr stattfindet, verschoben werden. Am letzten Tag des Septembers war es dann endlich so weit. Rund 40 Personen aus der EB Zürich und der KME nahmen teil und konnten den Abend, der in drei künstlerische und kulinarische Etappen aufgeteilt war, in vollen Zügen geniessen. 

In der Aula sorgten die Brüder Vincenzo und Marco Todisco unter dem Titel MUSICHeSTORIE für Unterhaltung mit Tiefgang. Die beiden Brüder – Marco am Flügel und Vincenzo am Rednerpult – ergänzten sich wunderbar und spielten sich spontan den Ball zu. Wir hörten Geschichten über das Meer und aus den Bergen. Es wurde erzählt, gesungen und gespielt – mit Sehnsucht, Witz und feiner Ironie.

Passend zu den künstlerischen Darbietungen wurde im Bistro von Daniel Waldmeier und seinem Team ein italienisches Menu serviert. Den Anfang machte eine nahrhafte Minestrone, gefolgt wurde sie von einer ofenfrischen Lasagne und abgerundet von auserlesenen Süssigkeiten. Die Todiscos versicherten, auch ihre Mama hätte empfohlen: «Mangia!» Und wir wissen ja jetzt nach diesem Abend, dass es auf die Betonung dieses Wortes ankommt.

Text: Matthias Schädler

Bilder: Roberto Huber